Deutschen Roten Kreuz

Ortsverein Dülmen e.V.

Unsere Rotkreuzgemeinschaft besteht derzeit aus ca. 30 aktiven ehrenamtlichen Mitgliedern. Sie sind für viele Aufgaben zuständig. So übernehmen sie den Sanitätswachdienst bei Veranstaltungen und unterstützen unsere Blutspendetermine. Auch für den Notfall, wie Zugunglück oder Großbrand, oder Katastrophenfall sind sie gerüstet und für den Schutz der Bevölkerung im Einsatz.

Ausbildung:

Unsere Helfer durchlaufen eine umfassende Ausbildung, in der alle wichtigen Dinge der notfallmedizinischen Erstversorgung erlernt werden. Jährlich muss jeder Helfer an Fortbildungen teilnehmen, um das Wissen aufzufrischen und neues zu erlernen. Weiterführende Lehrgänge zum Rettungssanitäter stehen dabei auch auf dem Programm. Denn wenn es nötig ist, unterstützt unsere Rotkreuzgemeinschaft auch den Rettungsdienst, zum Beispiel bei Großschadenslagen.

Sanitätsdienst (Katastophenschutz):

Der Sanitätsdienst ist ein Fachdienst des Katastrophenschutzes in Deutschland. Seine Aufgabe ist die Versorgung von Menschen bei einem Massenanfall von Verletzten oder Erkrankten und bei sonstigen Katastrophenereignissen. Dieses umfasst vorrangig die Schaffung von erforderlicher Infrastruktur durch Aufbau und Betreuung von Behandlungsplätzen und die Einrichtung von Rettungsmittelhalteplätzen und Versorgung derVerletzen oder Erkrankten Menschen. Unverletzte Beteiligte werden vom Betreuungsdienst versorgt. Der Sanitätsdienst arbeitet eng mit dem hauptamtlichen Rettungsdienst zusammen. Die Einheit des Sanitätsdienstes besteht aus ehrenamtlichen Helfern, welche für ihre Tätigkeit eine entsprechende Fachdienstausbildung absolvieren.

Unsere Dienstabende:

Wir treffen uns jeden zweiten Donnerstag(ausgehend vom der 2KW) von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr, um gelerntes zu wiederholen oder uns einfach auszutauschen.