Deutschen Roten Kreuz

Ortsverein Dülmen e.V.

Eingetragen von DRK Dülmen am 24.02.2018
Foto: J. Schniggendiller

Foto: J. Schniggendiller

Am Montag wurde in Coesfeld eine Weltkriegsbombe entschärft. Dazu richtete das Rote Kreuz am Pictorius Berufskollege eine Betreuungsstelle ein und unterstützte bei der nötigen Evakuierung. Viele Anwohner, die Bewohner eines Altenheimes sowie vom Betreuten Wohnen fanden dort eine Anlaufstelle, wurden mit Heiß- und Kaltgetränken und einem selbstgekochten Mittagessen, gekocht vom Ortsverein Billerbeck, versorgt.
Vom Ortsverein Dülmen waren wir mit insgesamt 12 Helfern vor Ort und unterstützen die Kollegen in Coesfeld. Wir leisteten in dem Zuge insgesamt 127,5 Stunden. Unser Einsatz begann um 8:00 Uhr in Coesfeld mit dem Aufbau der Betreuungsstelle und der Evakuierung. Gegen 17:00 Uhr konnten wir wieder in Richtung Dülmen fahren um unsere Fahrzeuge aufzurüsten und für den, hoffentlich nicht so schnellen, nächsten Einsatz vorzubereiten.