Deutschen Roten Kreuz

Ortsverein Dülmen e.V.

Eingetragen von DRK Dülmen am 08.11.2016
Foto: K. Alfs

Foto: K.Alfs

Blut gehört zu den wertvollsten Dingen, die ein Mensch geben kann. Die- ses wird dringend für die Be- handlung von Krebs- und Herzerkrankungen sowie für die Versorgung von Verletzten benötigt.Händeringend wird um Spenden geworben, denn nur drei Prozent der Bundesbürger spenden ihr Blut. Umso wichtiger, dass es Bürger gibt, die nicht nur einmalig, sondern regelmäßig spenden.Solche Alltagshelden ehrte DRK-Vorsitzender Norbert Winkelhues. Dabei gab es einige Jubiläen zu feiern. So wurden diejenigen Spender, die bereits zum fünfzigsten, fünfundsiebzigsten, hundertsten oder hundertfünf- und zwanzigsten Mal, ihr Blut zur Verfügung stellten mit Urkunden und Ehrennadeln ausgezeichnet.

50 MAL GESPENDET: Arne Ahlers, Heinrich Rölver, Martin Averbeck, Reiner Kötters, Jens Hainke, Andre Wies- mann, Heribert Schenk, Wolfgang Kaminiarz, Holger Schürhoff, Hubert Felling, Günter Gelschefarth, Wolfgang Hülk, Rita Schwering, Daniela Wieskus, Gabriele Sondermann, Marlies Hullermann, Kerstin peler-Schoof, Heidrun Heger, Annette Volksbeck.

75 MAL GESPENDET: Maria Hegemann, Angelika Heitmann, Ludger Reckers, Werner Knopp, Thomas Hypki, Wilfried Hölscher, Ludger Wulf, Robert Espeter, Volker Dieminger, Franz Josef Röwekamp, Franz Josef Springeneer, Hans-Jürgen Wiescher, Andreas Wohlgemuth, Hubert Lewe, Berhold Winkelmann.

100 MAL GESPENDE: Beate Denne, Heinz Wieskus, Anton Wälter, Heinz Aerdken.

125 MAL GESPENDET: Tom Hubert, Wilhelm Hülk.

Quelle: Dülmener Zeitung / Dülmener Zeitung vom 05.11.2016